Der erste Kontakt mit Europäern

Die ersten Europäer, die längere Zeit in Palau verbrachten, war die Crew des 1783 gestrandeten Schiffes Antelope (vgl. Hezel 1983: 66ff.). Die Erdwerke werden von der Besatzung, die einige Zeit in Palau verbrachte, nicht erwähnt. Die erste Erwähnung finden sie in der zweiten Hälfte des 19ten Jahrhunderts durch J. Cheyne, einen englischen Händler in den Karolinen (Cheyne 1864). Die Erdwerke waren zu diesem Zeitpunkt in der Landschaft deutlich sichtbar, allerdings nicht mehr in Benutzung. Auf die Fragen, was es mit diesen auf sich habe und wer sie wann erschaffen habe, bekam Cheyne die Antwort, dass die Erdwerke das Resultat einer großen Flut seien bzw. dass sie von den Göttern erschaffen wurden. Ein anderer Entstehungsmythos besagt, dass die Stufen geformt wurden, als sich eine riesige Schlange die Hänge hinunterwand. Dass die eigenen Vorfahren diese Monumente erschaffen hatten, hielten die befragten Informanten für unmöglich.

Lange Zeit wurde dieser Umstand so gewertet, dass die Palauer im 19. Jahrhunderts nichts mehr über die riesigen Monumente, die sie umgaben, wussten. Dass trotz des großen Stellenwerts von oraler Tradition und mündlicher Überlieferungen das Wissen über die Erbauer, Funktion und Bedeutung der Erdwerke verloren gegangen war. Dies führte zu Theorien, dass die Erbauer der Erdwerke eine andere Bevölkerungsgruppe, als die dort lebenden Palauer gewesen sein mussten. Heute wissen wir, dass das Teilen von Informationen in der traditionellen palauischen Gesellschaft einem rigorosen Kodex unterliegt (Liston 2009; Tellei et al. 2005; Kesolei 1977; Nero 1987). Es ist genau geregelt, wer mit wem welche Art von Informationen teilen darf. Dass ein interessierter Europäer damals in diese Gruppe fiel bzw. zufällig einen Palauer fragte, der zur Weitergabe dieser Information berechtigt war, ist höchst unwahrscheinlich. Auch bei jüngeren Befragungen der Lokalbevölkerung war der Erkenntnisgewinn bezüglich der Erdwerke sehr gering. Zur Klärung der Genese, Funktion, Chronologie und Bedeutung der Erdwerke wurden in jüngerer Vergangenheit einige Forschungsprojekte auf Palau und insbesondere auf Babeldaob durchgeführt.

 

Einleitung
Besondere Herausforderungen des Insel-Ökosystems
Der Faktor Mensch
Die monumentalen Erdwerke Babeldaobs
Der erste Kontakt mit Europäern
Kurze Geschichte und Forschungsstand
Offene Fragen
Geoarchäologische und archäologische Untersuchungen
Einbindung der lokalen Bevölkerung
Projektdaten